Baurechtspraxis und Schriftverkehr für Bauleiter

Kurstitel

Baurechtspraxis und Schriftverkehr für Bauleiter

Allgemeine Beschreibung

Die Anforderungen an leitende Mitarbeiter am Bau, die mangelfreie und rechtzeitige Fertigstellung des Bauvorhabens zu gewährleisten, sind vielfältig und stellen eine hohe Herausforderung dar. Das Seminar soll das Handwerkzeug zur Verfügung stellen, Fehler im Rahmen der Durchführung von Baumaßnahmen zu vermeiden, die erhebliche wirtschaftlich nachteilige Folgen nach sich ziehen können. In diesem Zusammenhang kommt dem Schriftverkehr im Bauwesen größte Bedeutung zu. Gerade in der hektischen Bauphase fehlt es oft an der Zeit, ordnungsgemäße Schreiben auf den Weg zu bringen. Später kann sich eine vergessene Bedenkenanmeldung zu einem großen Problem entwickeln; unterlassene Mehrkostenanmeldungen führen oft zu Forderungsausfällen. In dem Seminar wird der gesamte Baustellenablauf – vom Vertragsschluss über Bedenken-, Behinderungs- und Mehrkostenanmeldungen bis hin zur Abrechnung und Mahnung – eingehend erörtert. Es gilt immer noch der alte Grundsatz: Wer schreibt – der bleibt.

Zielgruppe

Unternehmer, Geschäftsführer, Projektleiter, Bauleiter, Fach- und Führungskräfte, kfm. und techn. Sachbearbeiter

Themen/Inhalte

Wesentliche Seminarinhalte:
- Dokumentation und Baustellenschriftverkehr (mit Musterschreiben)
- Kooperation am Bau – Zusammenwirken der Beteiligten/Schnittstellen
- Die Geltendmachung von Behinderungen und Bedenken
- Der richtige Umgang mit vergessenen Anmeldungen
- Fertigstellung und Abnahme – was tun bei verweigerter Abnahme?
- Vergütung und Nachträge
- Aufmaß und Stundenzettel
- Bauzeitüberschreitung: Nachträge und Behinderungsschaden
- Vertragsstrafe
- Gewährleistung und Haftung
- Kernvorschriften des neuen Bauvertragsrechts

Das Seminar soll – u.a. mittels vieler Musterschreiben – dazu beitragen, die Teilnehmer mit dem notwendigen
Schriftverkehr vertraut zu machen und sie in die Lage zu versetzen, den Schriftverkehr rechtssicher zu führen.
Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung des Referenten und erhalten Sie durch Ihre Teilnahme wertvolles
Wissen, dass Sie sofort in Ihrem Betrieb umsetzen können.

Referenten

Rechtsanwalt Dr. Ingo Lange
Kurzbeschreibung Referent
Herr Dr. Lange ist Rechtsanwalt, Partner einer Anwaltskanzlei in Freiburg, seit 2006 Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Mitglied des Vorstands des Instituts für Baurecht Freiburg i. Br. e.V. Er hat zahlreiche Veröffentlichungen auf dem Gebiet des privaten Baurechts verfasst und ist langjähriger Referent in der Fort- und Weiterbildung bei Institutionen und Unternehmen der Bauwirtschaft, insbesondere im süddeutschen Raum.

Seminar-Zeiten

09:00 - 16:00 Uhr

Seminargebühr

Vorzugspreis:
Für Mitglieder des Verbandes baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. und des Baugewerbeverbandes Hessen-Thüringen e.V. beträgt die Teilnahme pro Person nur 375,00 Euro zzgl. Umsatzsteuer.
3er-Spar-Kombi: Drei Personen aus demselben Mitglieds-Unternehmen zahlen bei gemeinsamer Anmeldung insg. nur 950,00 EUR zzgl. Umsatzsteuer!
Nichtmitglieder zahlen pro Person 455,00 Euro zzgl. Umsatzsteuer.

Der Preis beinhaltet Seminarunterlagen sowie die Verpflegung während des Seminars.

Veranstalter

Ansprechpartner/Organisation:
Markus Geiser
Verband baugewerblicher Unternehmer
Hessen e. V.
Telefon: 069 / 9 58 09 -170
E-Mail: geiser@bgvht.de

Meldeschluss

Anmeldeschluss ist 7 Kalendertage vor Seminarbeginn.


08.02.2022

9:00 – 16:00 Uhr



Emil-von-Behring-Straße 5
60439 Frankfurt am Main